Thurn & Taxis

Terwei Marktplatz 1940

Ehemalige Posthalterei, dann Sitz der preußischen Verwaltung, Gasthof, Lebensmittelgroßhandlung. Anlässlich der Einrichtung der Thurn und Taxis'schen Postroute Koblenz-Trier 1725/26 Erwerb des Anwesens der Herren von Awach an der Südseite des Marktplatzes durch den Posthalter Carl Caspers Fier aus Cues, der als Privatunternehmer diese lukrative Aufgabe übernahm. Anschließend Neubau eines repräsentativen Wohnhauses mit Ställen und Remisen. Ein Umbau und der Dachstuhl sind auf 1752/53 datiert. Die Posthalterei bestand bis 1854. Auf etwa quadratischem Grundriß über einem hochgelegenen, kreuzgratgewölbten Keller mächtiger dreigeschossiger Putzbau von sieben Achsen mit hohem Mansarddach, gegliedert durch Stockwerkgesimse und Eckpilaster. Hervorhebung der Mitte durch 1753 dorthin versetztes säulengerahmtes Portal (etwa 1700) mit verkröpftem Korbbogengiebel und vorgelagerter zweiläufiger Treppe. Pilasterrahmung  über die beiden Obergeschosse rustiziert (ursprünglich über die ganze Höhe). Von hoher Qualität die geschnitzte Tür. Wie wohl in einer Posthalterei üblich sind die Erdgeschoß-Fenster mit Gittern geschützt, die im unteren Teil ausschwingen. Das Treppengeländer frühes 20. Jahrhundert. Im Inneren geschnitzte Türen und teilweise auch Stuckdecken erhalten. Mittig in der Beletage kleiner, heute unterteilter Saal mit qualitätvoller Flügeltür. Der zweigeschossige Speicher konnte als zusätzlicher Lagerraum genutzt werden; bemerkenswert seine Binderbalken von mehr als 12 m Länge. Der Bau in heutiger Erscheinung dürfte auf den Umbau von 1752/53 zurückgehen, wobei mindestens der Keller übernommen wurde. 1973 wurde das Gebäude, das Teil einer Denkmalzone ist durch Einbau einer Schaufensterpassage nachhaltig verändert, der Keller in diesem Bereich zerstört; der Eingang ist heute ohne Funktion.

Die ehemalige Posthalterei Thurn & Taxis am Marktplatz wurde renoviert und mit neuem Leben erfüllt. Nach sorgfältiger Restaurierung ist im Erdgeschoß ein Restaurant entstanden. In den beiden obersten Stockwerken wurde das Kunstmuseum "Casa Tony M." im Juli 2016 eröffnet.

Nach oben