Jahresrückblick 2006

Januar 2006

Jugendraum in Bombogen wird eröffnet

Der Jugendraum in dem ehemaligen Tabaktrockenschuppen im Stadtteil Bombogen öffnet seine Pforten für Jugendliche und junge Familien.

Februar 2006

Flohmarkt statt Winterschlussverkauf

Unter dem Motto “Alles muss raus!” leeren die Wittlicher Händler ihre Lager und laden zum Stöbern und Feilschen ein. Auf Tischen werden den Besuchern vor den Geschäften Sonder- und Restposten zu einmaligen Preisen angeboten. Es wird alles angeboten, was in den Lagern der Händler Platz für die Sommerkollektion wegnimmt.

Einwohnerversammlung

Bürgermeister Ralf Bußmer hat zur jährlichen Einwohnerversammlung erstmals ins Haus der Vereine eingeladen. Rund 50 Einwohner informierten sich über die Themengebiete Friedhofswesen, Haushaltslage, das neue Rechnungswesen “Doppik” sowie Flächennutzungsplan, Konversion und Entwicklungsbereich Oberstadt.

März 2006

“Stadttore” für die Zugänge zur Innenstadt

Dem Stadtrat wurden Gestaltungsvorschläge für zwei Eingänge in der Innenstadt vorgestellt: Zwischen Post und Sparkasse und im Einmündungsbereich Himmeroder Straße / Feldstraße soll durch eine architektonisch ansprechende Gestaltung auf die Zugänge zur Innenstadt hingewiesen werden.

Vogelgrippe in Deutschland

Stadtverwaltung für Ernstfall vorbereitet. Die städtische Ordnungsbehörde hat einen Maßnahmenkatalog erarbeitet, in dem alle Handlungsabläufe im Umgang mit potenziell infizierten Wildvögeln aufgeführt sind. Sämtliche Einsatzbereiche sind mit den Erstmaßnahmekoffern ausgestattet.

Baubeginn der Ortsumgehung Wengerohr

Am 8. März spricht der rheinland-pfälzische Wirtschafts- und Verkehrsminister Hans-Artur Bauckhage das Grußwort zum Spatenstich der Ortsumgehung Wengerohr. Bei der Umgehung handelt es sich um ein Bauprojekt, bei dem eine Straße von rund 4,7 Kilometern Länge in insgesamt sieben Bauabschnitten hergestellt wird. Durch die Ortsumgehung Wengerohr versprechen sich die Verantwortlichen eine Bündelung des Verkehrs und somit eine Entlastung des größten Wittlicher Stadtteils vom Durchgangsverkehr.

Zwei neue Kreisverkehrsplätze

Am 27. März beginnen die Arbeiten zur Umgestaltung der Kreuzungsbereiche an der B 49 / K 23 / Rudolf-Diesel-Straße und an der K 23 / Friedrichstraße. Unter der Leitung des Landesbetriebs Straßen und Verkehr Trier entstehen hier zwei neue Kreisverkehrsplätze.

Duale Oberschule Wittlich wird Ganztagsschule

56 Schulen, darunter auch die Duale Oberschule Wittlich, haben grünes Licht für den Start als Ganztagsschule zum Schuljahr 2006/2007 erhalten. Damit werden sie vom kommenden Schuljahr an, zusammen mit den bereits bestehenden 304 Ganztagsschulen in Angebotsform, ein pädagogisches Ganztagsangebot an vier Tagen von 8 bis 16 Uhr vorhalten.

April 2006

Stadtbücherei Wittlich legt Jahresbericht vor

Knapp 90 Seiten ist er dick, der aktuelle Jahresbericht der Stadtbücherei. Auch im abgelaufenen Jahr konnte die Stadtbücherei wieder mit beeindruckenden Zahlen überzeugen. Der Jahresbericht fasst die Leistungen und Aktivitäten zusammen. Er versorgt den Träger der Bibliothek, die Verantwortlichen in der Kommune und die städtischen Gremien mit wichtigen Informationen und ist gleichzeitig ein Controllingsinstrument für die Leitung der Bücherei.

Mai 2006

Neues Wohngebiet am Klausener Weg

Am 10. Mai unterzeichnen die Stadt Wittlich und die Firma Fandel und Palzkill Grundstücks GmbH & Co.KG einen Erschließungs- und städtebaulichen Vertrag.
Mit der Vertragsunterzeichnung findet ein wichtiges Kapitel der aktuellen Stadtentwicklung seinen Abschluss. In dem neuen Baugebiet können 38 frei stehende Einfamilien- und 31 Reihenhäuser sowie zwei Mietgebäude errichtet werden.

Cross-Over der Künste 2006

Vom 12. bis 18. Mai finden die zweiten Wittlicher Kulturtage statt. Die Wittlicher Kulturtage bieten an 13 Veranstaltungstagen ein kunterbuntes Programm an kultureller Vielfalt.

Juni 2006

Fünfter Hochzeitertag

Insgesamt sechs Brautpaare geben sich am fünften Wittlicher Hochzeitertag am 6. Juni 2006 das Ja-Wort.

Verleihung des Georg-Meistermann-Preises

Am 16. Juni wird zum ersten Mal der Georg-Meistermann-Preis der Stiftung Stadt Wittlich verliehen. Dieser Preis wird aus Anlass des 95. Geburtstages des Künstlers Georg Meistermann an den verstorbenen Alt-Bundespräsidenten Johannes Rau verliehen. In einer Feierstunde in der Kultur- und Tagungsstätte Synagoge nahm Christina Rau den Preis für ihren verstorbenen Mann entgegen.

Juli 2006

Stadtbücherei Wittlich wieder auf dem ersten Platz

Bereits zum zweiten Mal erreichte die Stadtbücherei Wittlich den ersten Platz in der Gruppe der Städte zwischen 15.000 bis 30.000 Einwohner. An dem bundesweiten Bibliotheksranking des Deutschen Bibliotheksverbandes, der bereits zum siebten Mal durchgeführt wurde, nahmen 171 Stadtbibliotheken und 73 Universitäts- und Hochschulbibliotheken teil. Die Wittlicher Stadtbücherei mit der angeschlossenen Kreisergänzungsbücherei Bernkastel-Wittlich und der Bibliothek des Emil-Frank-Institutes ist mir Rosenheim die einzige Einrichtung, denen es in den sieben Jahren gelang, in ihrer Kategorie immer zu den drei besten Bibliotheken Deutschlands zu gehören.

Sportlehrung im Alten Rathaus

29 Sportler und zwei Mannschaften wurden in diesem Jahr von Bürgermeister Ralf Bußmer im Beisein der Beigeordneten Albert Klein, Elfriede Marmann-Kunz und Rudolf Bollonia für ihre sportlichen Leistungen im Alten Rathaus geehrt.

Neue Zugführer bei der Wittlicher Feuerwehr

Bürgermeister Ralf Bußmer hat zum 1. Juli 2006 Martin Schmidt und Martin Poth als neue Zugführer der Feuerwehr Wittlich für den Standort Stadtmitte bestellt. Jörg Kohlei wurde vorübergehend mit der Wahrnehmung der Funktion des Zugführers beauftragt.

Es geht bald rund in Wittlich

Die Wittlicher Stadteinfahrten werden im Süden und im Westen der Kreisstadt durch die im Bau befindlichen Kreisverkehrsanlagen geprägt. Der neu errichtete Kreisel am Konversionsgebiet mit einem Durchmesser von 40 Metern wird das Konversionsgebiet und den Quellenhof erschließen.

August 2006

Wittlicher Säubrennerkirmes

“Richtiges” Kirmeswetter stellte sich in diesem Jahr nicht ein. Doch die immer wieder auftretenden Regenschauer halten die Säubrenner nicht vom Feiern ab. Insgesamt 106 Schweine wurden an der diesjährigen Säubrennerkirmes verspeist, die von Röstmeister Andreas Mittler mit seinem Team in leckere Portionen zu bereitet wurden. Gute Stimmung und volle Plätze vor den Musikbühnen und Zufriedenheit bei den Schaustellern war das Resümee der Veranstalter der diesjährigen Säubrennerkirmes

Beigeordnete Elfriede Marmann-Kunz tauft den Canadair Regionaljet mit Wittlicher Wein auf den Namen “Wittlich” (Foto: Lufthansa).

September 2006

Flugzeugtaufe in München

Ein Canadair Jet der Lufthansa CityLine wird künftig als “Fliegender Botschafter” den Namen der Stadt Wittlich durch ganz Europa tragen. Der fabrikneue Regionaljet CRJ 900 mit dem Kennzeichen D-ACKD wurde am 13. September 2006 in München von der Beigeordneten Elfriede Marmann-Kunz auf den Namen “Wittlich” getauft. Die Taufurkunde für das neue “Lufthansa-Patenkind” unterzeichneten Bürgermeister Ralf Bußmer und Klaus Froese, Geschäftsführer der Lufthansa CityLine GmbH im Beisein von Karl Ulrich Garnadt, Lufthansa Konzernbeauftragter und Leiter Hubmanagement München. Die “Wittlich” ist eine von insgesamt zwölf in Kanada gebauten Jets des neuen Typs CRJ 900.

Sechste Wirtschaftswoche Wittlich

Vor fast 400 Gästen, darunter zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, wurde die Wirtschaftswoche Wittlich am 22. September eröffnet. Professor Dr. Hermann Simon hielt den Eröffnungsvortrag. Thema waren die Herausforderungen für Deutschland und die deutschen Unternehmen im 21. Jahrhundert. Der Vorsitzende der “Initiative Trier”, Dr. Richard Groß, begrüßte zum Tag der Region Trier, der in diesem Jahr zusammen mit der Wirtschaftswoche Wittlich statt fand. Die gut besuchte sechste Wirtschaftswoche Wittlich endete mit dem Tag der Gesundheit.

Oktober 2006

Stadtrat legt den Standort des neuen Rathauses fest

Nach 25 Jahren soll die Stadtverwaltung Wittlich wieder in die Innenstadt zurückkehren. Das neue Verwaltungsgebäude soll auf dem zurzeit als Parkplatz genutzten Grundstück in der Karrstraße gebaut werden. Der Stadtrat hat sich in seiner Sitzung am 4. Oktober 2006 mit überzeugender Mehrheit für diesen Standort ausgesprochen.

Straßenfreigabe im Konversionsgebiet

Am Freitag, 27. Oktober 2006 fand die offizielle Straßenfreigabe im Konversionsgebiet an der L 141 statt. Knapp zweieinhalb Jahre nach dem Kauf der 18 Hektar großen Marschall-Foch-Kaserne sind die Erschließungsarbeiten abgeschlossen. Insgesamt 6,8 Millionen Euro wurden bisher von der Stadt in den Kauf des Geländes und die Umgestaltung des ehemaligen Kasernengeländes investiert. Die Fläche bietet durch die gute Anbindung an die überregionalen Verkehrswege der A 1 und der A 60 sowie ihrer Nähe zur Innenstadt hervorragende Perspektiven für Gewerbebetriebe. Das Gewerbegebiet “Vitelliuspark” ist über den neuen Kreisel an der L 141 zu erreichen. Durch die Straßenfreigabe erfolgt ab sofort die Einfahrt in die Römerstraße und den Klausener Weg über den neuen Kreisel.

November 2006

Schirmsonntag in Wittlich

Am verkaufsoffenen Sonntag, 12. November 2006 wird die Erstauflage des Wittlicher Motivschirmes verkauft. Der Automatikschirm hat einen Durchmesser von 120 Zentimeter, einen runden Holzgriff und einen vierfarbigen Segmentaufdruck der bekanntesten Wittlicher Motive: Türmchen, Altes Rathaus, Sankt Markuskirche, Synagoge, Haus Neuerburg, Haus Wolff und die Säubrennerkirmes.

Vorentwurf für Einkaufszentrum vorgestellt

Das “Einkaufszentrum Innenstadt” nimmt Konturen an und hat schon einen Namen: In der Stadtratssitzung am 7. November stellte Rolf Borchardt von der DDC Dorsch Consult aus Jena die aktuelle Planung des Einkaufszentrums “Schloss Galerie” vor. Der Stadtrat stimmte dem Vorentwurf für die “Schloss Galerie” einstimmig zu.

Feierliche Grundsteinlegung im Feuer- wehrgerätehaus

Die Feuerwehren aus Bombogen und Wengerohr erhalten mit dem neuen Feuerwehrgerätehaus in der Belinger Straße ein neues Zuhause. Im Spätsommer 2007 ist die Fertigstellung der neuen Feuerwache geplant.

Kaufvertrag abgeschlossen

Das Ehepaar Heinz und Gisela Nettekoven von der Florena Grundstücksverwaltung und Immobiliensverwer- tungs KG in Weimar und Bürgermeister Ralf Bußmer unterzeichneten am 23. November 2006 den Kaufvertrag für das Grundstück, auf dem das Einkaufszentrum “Schloss Galerie” gebaut werden soll. Zwischen zwölf und 13 Millionen Euro will das Ehepaar Nettekoven in das Projekt investieren. Im Mai 2007 soll mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Bürgermeister Ralf Bußmer und Annette Münzel von der Stadtbücherei Wittlich stellen die neue Kampagne “Büchermini” vor (Foto: Jan Mussweiler).

Dezember 2006

“Bücherminis” für Wittlicher Neugeborene.

Die Stadtbücherei Wittlich stellte am 7. Dezember ihr neues Projekt vor, das von der Stiftung Stadt Wittlich gefördert wird. Mit den “Bücherminis” engagiert sich die Stadtbücherei Wittlich für die frühkindliche Sprachentwicklung und die Chancengleichheit sowie die Integration von Kindern ausländischer Mitbürger. Das Projekt beginnt am 1. Januar 2007 und ist zunächst auf drei Jahre begrenzt. Das Büchermini-Startpaket wird beim Standesamt der Stadt Wittlich bei der Anmeldung der Kinder ausgegeben und enthält eine “Leselatte”, ein erstes Bilderbuch, einen Gutschein für die Eltern für einen kostenlosen ein Jahr gültigen Leseausweis der Stadtbücherei Wittlich sowie umfangreiches Informationsmaterial zur frühkindlichen Sprach- und Leseförderung.

“Stadttor” Schloßstraße leuchtet

Die Umgestaltung des Eingangs zur Altstadt über die Schloßstraße ist fast fertig. Die zwischen Sparkasse und altem Postgebäude aufgestellten Betonsäulen sind besonders abends durch die Beleuchtung nicht zu übersehen. Vor dem Sparkassengebäude hat Architekt Dieter Rass einen quadratischen Platz geschaffen, der zum Ausruhen und Verweilen einlädt. Die noch fehlenden Sitzbänke werden im Frühjahr aufgestellt. Mit der Umgestaltung wurde eines von vier geplanten “Stadttoren” fertig, welche an den Eingängen zur Altstadt entstehen sollen.

 

 

 

Nach oben