Leseförderung

Nicht erst nach den erschreckenden Ergebnissen der ersten PISA-Studie wird in der Stadtbücherei Wittlich die Sprach- und Leseförderung groß geschrieben. In einem modular aufgebauten Systemen werden Kinder und Jugendliche von der Geburt bis zum 16. Lebensjahr immer wieder altersgerecht angesprochen und motiviert, zu lesen und sich sprachlich auszudrücken.

Von den „Bücherminis“ für Neugeborene über die „Bücherminis2“, die „Büchermaxis“, „Schultütenaktion“, „Wanderraben“, „Adventsgeschichten“, „ProLesen“  unter anderem bis hin zum „Lesesommer Rheinland-Pfalz“ werden attraktive Angebote gemacht, die alle Kinder in der Stadt Wittlich erreichen und sehr gerne angenommen werden.

Erfahren Sie mehr unter stadtbuecherei.wittlich.de/lesefoerderung.html

 

 

Nach oben