Sagenhafte Vulkaneifel

Fotos von Sven Nieder in der Städtischen Galerie im Alten Rathaus in Wittlich

Dieses Bild von Sven Nieder aus der Ausstellung sagenhafte Vulkaneifel zeigt eine Kapelle im Wald vor dem winterlichen Sonnenuntergang.

Vernissage am Freitag, dem 8. September 2017, um 19.00 Uhr

In der Kultur- und Tagungsstätte Synagoge in Wittlich wird am Freitag, dem 8. September 2017, um 19.00 Uhr, die Ausstellung „Sagenhafte Vulkaneifel“ mit Arbeiten des Fotografen Sven Nieder eröffnet werden. Die Besucherinnen und Besucher erwarten spektakuläre Fotos und Bildgeschichten einer einzigartigen Landschaft.

Der 1976 in Birresborn geborene Sven Nieder ist durch seine Bücher (u.a. „Himmel über der Vulkaneifel“, „Himmel über dem Eifelkreis“, „Santiago“, „Heiliges Feuer“) und Fotografien, vor allem den Luftaufnahmen, in der Großregion kein Unbekannter. Er lehrte an der Hochschule Trier und stellte seine Arbeiten bereits in vielen Einzel- und Gruppenausstellungen national und international vor. Schwerpunkt der Wittlicher Ausstellung wird die „sagenhafte Vulkaneifel“ sein.

Die Eifel ist ein deutsches Mittelgebirge so wie viele andere. Aber sie ist einzigartig ob ihres sichtbaren vulkanischen Ursprungs, ihrer immer noch spärlichen Besiedlung, ihrer Nachbarschaft zur quasi mediterranen Mosel und der deutschen Westgrenze sowie ihrer reichen Geschichte. In dieser uralten Kulturlandschaft entstanden Sagen und Legenden, Mythen, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Nieder wählte die wundersamen Orte mit ihrer besonderen Ausstrahlung wie z.B. das Weinfelder Maar oder die Bertradaburg in Mürlenbach und fotografierte sie in einer sehr aufwendigen und langwierigen Technik, der Lichtmalerei. Es entstanden Kunstwerke mit einer mystischen Ausstrahlung, die faszinieren, da es dem Künstler gelang, das Besondere, das Sagenhafte der Orte einzufangen, ohne esoterische Impressionen oder sentimentale Stimmungen darzustellen.

Mittels multimedialer Ergänzungen werden die Legenden hörbar und transformieren die Ausstellung zu einem Erlebnis für alle Sinne. Zu sehen werden auch ausgewählte Luftaufnahmen der Eifel sein, die Sven Nieder überraschend neu interpretiert.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag: 11 bis 17, sonn- und feiertags: 14 bis 17 Uhr. Eintritt ab 18 Jahren: € 3,--. Gruppenführungen nach Terminabsprache. Schulklassen sind frei.

Für die Teilnahme an der Vernissage mit einer stimmigen Laudatio des Schriftstellers, Übersetzers und Journalisten Christian Humberg und dem Pianisten Thomas Probst wird eine Anmeldung aufgrund der begrenzten Anzahl von Sitzplätzen empfohlen.

Städtische Galerie im Alten Rathaus in Wittlich
Neustraße 2
54516 Wittlich

Kontakt: 06571 171355 oder info@kulturamt.wittlich.de)

Nach oben